VON Jan-Kristian Jessen ZU Lösungen | 18.02.2013
SCHLAGWÖRTER

Communication Camp hilft

der Early Late Night Show

Communication Camp hilft der Early Late Night Show

Die Welt retten und einmal ein Held sein – das wär’s. Aber wie? PR-Studenten, Coder, Pixelschubser und Social-Media-Profis kamen beim zweiten Communication Camp am 15. und 16. Februar zusammen, um der Early Late Night Show, einer Veranstaltungsreihe der Kulturhäppchen, zu helfen.

Die Kulturhäppchen veranstalten regelmäßig, ehrenamtlich kulturelle Veranstaltungen im Schlosskeller. Aus eigenen Mitteln können sie sich keine strategische Online-Kommunikation leisten. Die Teilnehmer des Communication Camps haben für die Kulturhäppchen an einem Wochenende die Facebookseite überarbeitet, ein Intro für Videos erstellt, ein Konzept für eine neue Website entwickelt und eine neue CI erarbeitet.

Inzwischen gibt es auch einige schöne Rückblicke auf das zweite Communication Camp:

 

Jan-Kristian Jessen

Über den Autor

Jan-Kristian Jessen

Jan ist Datenwächter, Projekt-Jongleur und Finanzminister. Kaum jemand hat seinen Überblick oder sein Organisationstalent – und niemand seine Begeisterung für Zahlen. Als Mitgründer von quäntchen + glück ist er von Beginn an dabei und Impulsgeber für einige der quäntigsten Format-Einführungen: Urlaubsflatrate, quämp, Speedback oder Sparrings. Und ganz nebenbei hat er (mehr oder weniger freiwillig) den DSGVO-Hut auf. Danke, dass du immer ein offenes Ohr, klasse Kommunikationstipps und die trockensten Witze auf Lager hast.

Mehr

Hier gibt's noch
mehr Lesestoff

Hier findest du unsere neusten Posts.

Tobias Reitz
VON Tobias Reitz
ZU Newsletter

überarbeit #25

New Work braucht New Learning – und all das, was da dazugehört, haben wir in diesem Newsletter festgehalten.

Kersten A. Riechers
VON Kersten A. Riechers
ZU Newsletter

überarbeit #24

Dieses Mal dreht es sich um große Abschiede und kleine Nachhaltigkeitsschritte. Von den Anfängen unserer Facilitation-Trainings und vielem mehr!

Tobias Reitz
VON Tobias Reitz
ZU Newsletter

überarbeit #23

Die Krisen um uns herum scheinen sich stetig zu mehren. Wie und warum wir trotzdem den Kopf nicht in den Sand stecken!