„Wer moderiert
heute eigentlich?“

Kurzweilige Online-Meetings und Workshops im interaktiven New-Learning-Prozess moderieren lernen

heute eigentlich?

Warum BRAUCHT ES FACILITATOR*INNEN?

Wir haben gelernt: In unsicheren Zeiten braucht es hilfreiche Lösungen. Damit Mitarbeiter*innen solche entwickeln, braucht es einen festen Rahmen, eine vertrauensvolle Umgebung und eine*n Möglichmacher*in. Letztere bringen mit den passenden Tools, Methoden und der richtigen Haltung mehr Struktur und Qualität in Ihre Remote-Meetings und -Workshops. 

Kunde
ALLE HOMEOFFICE-TEAMS UND ALLE, DIE ES WERDEN WOLLEN
Branche
Alle Branchen
Leistungen im Detail:
  • New Work
  • Neues Lernen
  • Teamkultur

UNSER ANGEBOT FÜR EINZELPERSONEN

Eine mehrstufige Ausbildung zum*r einzelnen Remote-Facilitator*in – für bessere virtuelle Meetings und Workshops!

Nach mehr als 200 moderierten Workshops im letzten Jahr und gelungenen Inhouse-Ausbildungen von Facilitator*innen auf Kund*innen-Seite, geben wir unser Wissen im Trainingsprogramm an Sie weiter.

In diesem Trainingsprogramm lernen Teilnehmer*innen in 10-14 Wochen das Moderieren und Know-how, um künftig für mehr Interaktivität und Austausch in Gruppen zu sorgen. Aufgeteilt ist das Programm in 3 Workshops (Basic, Deep-Dive, Formatwerkstatt) und einem einstündigen individuellen Sparring.

Zu den Inhalten des Ausbildungsprogramms.

Die Stunde kann flexibel für eigene Themen, Fragestellungen oder spezielle Methoden/Tool-Schulungen genutzt werden. Das optionale Modul „Lernzirkel“ ist im Basic-Modul des Trainingsprogramms integriert.

Die Trainings der nächsten Ausbildungsrunde finden im Sommer statt – die Termine folgen.

Schreiben Sie uns bei Interesse gerne eine Mail an facilitation@qundg.de und wir versorgen Sie mit weiteren Informationen. 

UNSER ANGEBOT FÜR TEAMS

Eine mehrstufige Ausbildung zum*r Remote-Facilitator*in! In diesem Trainings-Programm lernen Sie und Ihr Team die Grundlagen, um Meetings und Workshops zu planen und moderieren. Das Gelernte vertiefen und wenden die Teilnehmenden in und zwischen den weiteren Modulen an.

Unser Angebot richtet sich an alle, die Remote-Meetings, -Events oder -Workshops planen und durchführen möchten und Teams von 6-10 Personen, die sich als Multiplikator*innen ausbilden möchten.

Sprechen Sie uns an!

Eine Ausbildung in mehreren Modulen

Neben einem Kick-Off- und einem Abschluss-Workshop bilden wir Teilnehmer*innen durch folgende Module zu Facilitator*innen aus. Sie sind der Rahmen – Ihre individuellen Bedürfnisse beeinflussen aber die genauen Inhalte der Ausbildung.

Basic-Modul-Icon

Basis-Workshop (1. Modul)

Die Must-Know-Session, in der wir unser Basis-Wissen über Methoden, Tools und Remote-Moderation weitergeben. Ziel des Moduls ist, dass Teilnehmende erste Methoden in Meetings moderieren können.

Dauer: 3 Stunden

Deep Dive-Icon

Deep-Dive-Workshops (2. Modul)

Die Nice-to-Know-Session(s), in welchen wir das Wissen zum Thema Haltung und Moderationsmethoden vertiefen. Nach dem Deep-Dive fühlen sich Teilnehmende sicher in der Moderation von Remote-Meetings.

Anzahl: 1 bis 2 Workshops
Dauer: 2-3 Stunden

Formatwerkstatt-Icon

Formatwerkstatt (3. Modul)

In der Formatwerkstatt ist Zeit für eine Übertragung des Gelernten in die individuellen Anwendungsbereiche. Mit diesem Modul können Teilnehmende ihr Wissen durch Planung und Moderation eigener Formate in die Tat umsetzen und sich in einem geschützten Rahmen ausprobieren. Wir unterstützen dabei und geben Feedback.

Dauer: 3 Stunden

 

ZUSÄTZLICHE EXTRAS

Sparrings-Kontingent

Alle Teilnehmenden des Trainings erhalten ein einstündiges Sparring mit einem quäntchen. Die Stunde kann flexibel für eigene Themen, Fragestellungen oder spezielle Methoden/Tool-Schulungen genutzt werden.

Sparring-Icon

Lernzirkel (optionales Modul)

Im Basis-Workshop packen wir die Teilnehmenden in Lernzirkel von 4-5 Personen. In diesen Zirkeln können die Teilnehmenden selbständig ihre Erfahrungen reflektieren und Moderationskniffe sowie Methoden in einem sicheren Rahmen ausprobieren.

Dauer: selbstgewählt.

Unsere Empfehlung: 1 Stunde Zirkeltraining pro Woche macht fit.

Circle-Icon

ERGEBNIS

Nach dieser interaktiven Ausbildung können Facilitator*innen dann:

  • kleinen Formaten, wie Team-Meetings oder -Workshops, einen strukturierten Rahmen geben
  • große Formate, wie Tagungen oder Townhalls, planen und moderieren
  • aus verschiedenen Formaten eine verbindende Remote-Erfahrungen machen
  • Gruppen ermutigen, Projekte voranzutreiben oder Probleme zu lösen
  • Kommunikationsanlässe im Team schaffen

 

Die Mischung, sich etwas selbst zu erarbeiten, aber dann trotzdem später noch eine Dokumentation mit an der Hand zu haben, um nachlesen zu können, finde ich gut gelungen. (…) Ich finde es großartig, wenn man beim „neuen lernen” so viel Abwechslung hat und vor allem Spaß! Danke euch hierfür!

– Petra Kurz, Teilnehmerin der Facilitation Ausbildung

Das Feedback der Teilnehmer ist durchweg positiv. Den Teilnehmern gefällt vor allen Dingen der hohe Praxisbezug. Die Workshops verlaufen sehr interaktiv und das neue Wissen kann gleich angewendet werden. 

Jessika von Platen, Head of Brand Management, DEKRA e. V. Stuttgart

Für bessere virtuelle Meetings und Workshops

Nach mehr als 200 moderierten Workshops im letzten Jahr und gelungenen Inhouse-Ausbildungen von Facilitator*innen auf Kund*innen-Seite, geben wir unser Wissen im Trainingsprogramm an dich weiter.
Die Trainings finden am 21. Mai, 18. Juni und 16. Juli – jeweils von 9 – 12 Uhr statt.

Schreib uns bis zum 12. Mai eine Mail an facilitation@qundg.de und wir versorgen dich mit weiteren Informationen zur Anmeldung.

Sie wollen Möglichmacher*in werden?

Lernen Sie mit und von uns, aus Remote-Meetings eine spannende Remote-Erfahrung zu machen! Sophie und Jacob freuen sich auf Ihre Anfrage.

Jacob Chromy

Ihr Ansprechpartner

Jacob Chromy +49 (0) 6151 850 798 14
Sophie Stender

Ihre Ansprechpartnerin

Sophie Stender +49 (0) 6151 850 798 55

IN DIE KACHEL, FERTIG, LOS!

Wie wir mit digitalen Methoden Kreativität fördern, Teams zusammenbringen, Wissen vermitteln und Großveranstaltungen auf Bildschirme holen. Ein Schnelldurchlauf durch unsere liebsten Remote-Projekte 2020.

Mehr Erfahren

VIDEO-KONFERENZKARTEN

Fun Fun Fun in Videocalls! Kein Problem, liefern wir glatt – und zwar à la carte! 16 Karten für die täglichen Videokonferenzen helfen beim Ausdrücken der wichtigsten Gefühle.

Zum Shop

Remote Know-How

Remote-Workshops bedeuten auf keinen Fall geringeren Aufwand, als Präsenz-Workshops vor Ort! Mit unseren Tipps rund um Vorbereitung, Ablauf und Nachbereitung kann nichts schiefgehen.

Mehr erfahren

Diese Probleme
fanden wir auch toll

1 Das Problem

Projekte sind nicht Corona-konform

Vom großen Event bis zum kleinen Kreativ-Meeting – alle gemeinsam in einem Raum war plötzlich nicht mehr möglich. Was jetzt?

2 Die Lösung

Durchdachte Remote-Formate für unsere Kund*innen

Wir entwickeln Remote-Formate, die Kreativität fördern, Teams zusammenbringen, Wissen vermitteln und Großveranstaltungen auf Bildschirme holen.

Kunde
Alle Kunden
Branche
Alle Branchen
In die Kachel, fertig, los!
1 Das Problem

Neue Stabstelle, neues Team

Wie bekommt man die völlig neue Stabstelle „Innovation und Projektmanagement“ des lokalen ÖPNV-Anbieters auf Betriebstemperatur?

2 Die Lösung

Vier Wochen Onboarding

Mit einem vierwöchigen Onboarding mit Roadtrip, Sprint und Verlängerung.

Kunde
HEAG mobilo
Branche
Mobilität, ÖPNV
Leistung
Strategie und Innovation
HEAG Case
1 Das Problem

Produktidee, ungeprüft

Unsere Kundin hatte eine großartige Idee für ein Start-up. Die dahinter liegenden Annahmen hatte sie bisher aber nicht überprüft.

2 Die Lösung

Zielgruppe erforscht, Investitionsrisiko minimiert

In Telefoninterviews mit der Zielgruppe und im Sparring mit Expert*innen prüften wir, ob das Start-up ein Problem löst. Am Ende scheiterte die Produktidee – ein voller Erfolg für alle Beteiligten!

Kunde
zu gründendes Start-up
Branche
Personalwesen
Leistung
Produkte und Geschäftsmodelle
Lean Startup
1 Das Problem

Lose! Wer kauft heute noch Lose?

Der Deutschen Fernsehlotterie geht es blendend. Noch. Denn die junge Zielgruppe kann nichts mit TV und Losen auf Überweisungsträgern anfangen.

2 Die Lösung

Systematische Innovation

Nicht nur mit klassischen Losen lässt sich das solidarische Miteinander stärken. Die Fernsehlotterie erfindet sich neu. Innovation mit System.

Kunde
Deutsche Fernsehlotterie
Branche
Soziallotterie
Leistung
Strategie und Innovation
Lose! Wer kauft heute noch Lose?
1 Das Problem

Keiner liest mehr Zeitung

Wir sollten die Online-Redaktion besser machen. Allein: Es gab gar keine Online-Redaktion.

2 Die Lösung

Der Journalismus der Zukunft

Selbst in der Redaktion stehen und mitarbeiten, ist ein eindrückliches Analysewerkzeug. Doch Verlage müssen nicht nur in der Redaktion umdenken.

Kunde
Oberpfalz Medien
Branche
Verlagswesen
Oberpfalz
1 Das Problem

Feedback gibt nur einer, der Chef und sonst keiner

Das klassische Mitarbeitergespräch ist gut und richtig. Doch wer weniger Hierarchie wagen will, braucht neue Feedbackformate.

2 Die Lösung

Speedback ist Feedback im Speeddating-Format

Im Speedback spricht jeder* mit jedem*. Von allen gelobt und gerügt zu werden, zeigt Wirkung und ist ein Innovationstreiber.

Kunde
quäntchen + glück
Branche
Sowas mit Medien
Leistung
Kultur und New Work
Speedback
1 Das Problem

15 Erzieherinnen schwanger

Verrückt aber wahr: In Riedstadt wurden 15 Erzieherinnen gleichzeitig schwanger – und Ersatz war schwer zu finden.

2 Die Lösung

Recruiting-Kampagne auf Facebook

Stellenanzeigen müssen nicht dröge sein. Mit einer bunten Kampagne landeten wir einen Hit auf Facebook und konnten alle Stellen besetzen.

Kunde
Stadt Riedstadt
Branche
Stadtverwaltung, HR
Riedstadt
1 Das Problem

Niemand testete unsere Produkte

Usability-Tests gelten als aufwändig und teuer. In frühen Jahren testeten wir nicht nur wenig, sondern gar nicht. Nicht gut!

2 Die Lösung

Usability Testessen

Mit Pizza und Bier lockten wir Leute, die unsere Produkte testen sollten – und gründeten damit eine internationale Bewegung von Hamburg bis Wien.

Kunde
UX-Pionier*innen
Branche
alle!
Usability Testessen
1 Das Problem

Raum ist knapp, Kreativraum ist knapper.

Zwei Büros, nur Geld für eines – im Frühling 2015 passten nicht mehr alle Schreibtische in unser altes Büro. Doch hergeben wollten wir es nicht.

2 Die Lösung

Creative Space für alle.

Aus Herzblut und Altholz machten wir aus dem Büro einen Workshopraum für uns und für die Kreativen der Stadt. Den kann man mieten – nicht nur für Geld.

Kunde
quäntchen + glück
Branche
Irre Räumchen
ab + zu

MODERIEREN LIKE A QUÄNTCHEN!

Unser Trainingsprogramm geht in die nächste Runde. In diesem helfen wir dir dabei, deine Remote Meetings kreativer, effizienter und spaßiger zu gestalten. Weil es dafür mehr braucht, als „nur” gute Moderation, nennen wir es „Facilitation” [fuh·si·luh·tei·shn] und schauen uns in zehn Wochen und vier Modulen die gesamte Bandbreite von der Planung bis zur Nachbereitung an. Du hast Bock auf gute Meetings? Dann schreib an facilitation@qundg.de und lass uns loslegen!

MEHR ERFAHREN!