Karte #10-1
klein + fein

Als Zwischennutzung konzipiert, lässt sich das klein + fein woanders neu aufbauen.

Homebase

klein + fein

Als Zwischennutzung konzipiert, lässt sich das klein + fein woanders neu aufbauen.

Aufwand
Wohlfühlfaktor
Kopierbarkeit
Wirkung
Ab und zu ist das ab + zu zu groß. Wenn's klein und fein sein soll, geht's ins klein + fein. Hier ist Platz für kleine Teams, Videokonferenzen und Solo-Worker. Der Standort neben dem ab + zu ist aber nur eine Zwischennutzung. Deswegen haben wir es so konzipiert, dass wir es zur Not im Großraumbüro wiederverwenden können. Kreativraum mit Recycling-Anspruch!
Aufwand
Auch hier gilt es Hand anlegen – nur alles eine Nummer kleiner: Whiteboard, Bücherwand, Mini-Kühlschrank und TV statt Beamer.
Wohlfühlfaktor
Idealer Rückzugsraum vom Open Office. Zum Denken, Besprechen und Abarbeiten. Für längeres Verweilen zu unbequem, aber zum Glück in direkter Nachbarschaft zum ab + zu.
Kopierbarkeit
Ohne die selbst geschreinerten Möbel und Elemente einfach zu kopieren. Wer seinen Mini-Kreativraum individueller mag, sollte unsere Theresa fragen.
Wirkung
Kann dem großen Bruder ab + zu nicht das Wasser reichen. Dafür fehlen ein paar Meter an Kreativwänden. Viele kleine und feine Ergebnisse statt des großen Wurfes.

Vorherige Karte:
Das q1
Nächste Karte:
#wobinich
Jacob Chromy

Ihr Ansprechpartner

Jacob Chromy +49 (0) 151 275 572 92

Newworkshop

In einer kleinen Gruppe lernst du bei diesem Tagesworkshop New-Work-Methoden nicht nur kennen, sondern kannst sie direkt ausprobieren.

Mehr erfahren

New-Work-Newsletter

Updates zu New-Work-Events, neue Erfahrungsberichte zu den Formaten und Methoden und noch vieles mehr gibt´s in unserem Newworkletter.

Abonnieren

New-Work-Quartett

Zehn Jahre New Work in 32 Karten. Formate, Methoden, Ideen – zum Spielen, Nachmachen und Verschenken.

Mehr erfahren