VON Jan-Kristian Jessen ZU Wieder was gelernt | 15.07.2013
SCHLAGWÖRTER

Leseliste lesenswert:

Online-Kommunikation

Ab und zu lesen wir sie: großartige, reflektierte Texte, die fernab vom Tagesgeschäft Entwicklungen beschreiben, verschiedene Sichtweisen zusammenfassen und auf einer Meta-Ebene auf den Punkt bringen. Zeit, sie zu sammeln!

Sie beschäftigen sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen sozialer Online-Netzwerke, nicht mit den Nutzer-Statistiken von Facebook; mit der Frage, wie Feedreader unser Suchverhalten beeinflussen, nicht mit einem neuen Feedreader; mit der Bedeutung visueller Kommunikation, nicht mit einem Tutorial zu den Einstellungen bei Pinterest-Seiten; damit, wie neue Medien die Medienlandschaft verändern, nicht mit der Nachricht, dass eine Tageszeitung eingestellt wird.

So wie beispielsweise Patrick Breitenbach in seinen Texten über soziale Kontrolle in unserer vernetzten Gesellschaft und der Suche nach dem heiligen ROI des Social Webs oder dem Cluetrain-Manifest.

Wie aus den Beispielen hervorgeht, geht es vor allem um Texte, die sich mit Online-Kommunikation, dem Wandel der Medien und der medialen Wahrnehmung beschäftigen. Uns interessiert die Art, wie wir miteinander kommunizieren und Stücke, anhand derer Einsteiger unsere Arbeitswelt verstehen.

Was fehlt: eine Übersicht.

Eine Übersicht haben wir zumindest bislang keine gefunden. Es gibt eine? Dann wären wir über einen kurzen Hinweis sehr dankbar!

Wir wollen eine solche Übersicht erstellen und in der offenen Diigo-Gruppe Leseliste lesenswert: Online-Kommunikation allen zur Verfügung stellen. Diigo ist ein Social-Bookmarking-Dienst, den wir gerne zum gemeinsamen Sammeln von Links nutzen. Unsere Lieblingstexte haben wir in der Gruppe schon verlinkt.

Nun seid Ihr gefragt: Welche sind Eure Lieblingstexte? Fügt sie der Gruppe hinzu, verseht sie mit Schlagworten und einer kurzen Einordnung per Kommentar.

Alternativ könnt Ihr natürlich auch in den Kommentaren hier, bei Facebook oder Twitter (#llok) die Texte verlinken. Wir fügen Sie dann der Liste hinzu.

Jan-Kristian Jessen

Über den Autor

Jan-Kristian Jessen

Jan ist verrückt. Verrückt nach Fußball. Und bescheiden: Sein Herz gehört keinem der großen Vereine, sondern den Sportfreunden aus Siegen. Mindestens genau so sehr schlägt es für das geschriebene Wort. Zeichen um Zeichen, immer auf der Suche nach der richtigen Formulierung. Bei quäntchen + glück ist er der Finanz-Minister.

Mehr

Hier gibt's noch
mehr Lesestoff

Hier findest du die neusten Posts von Jan-Kristian an.

Jan-Kristian Jessen
VON Jan-Kristian Jessen
ZU Aktuelles

Eine Woche Tel Aviv – wen sollten wir treffen?

Kersten und Jan sind Anfang Mai eine Woche in Israels (Tech-)Startup-Zentrum. Wen sollten sie dort treffen? Wir freuen uns über jeden Tipp und Kontakt!

Jan-Kristian Jessen
VON Jan-Kristian Jessen
ZU Allgemein

Bei Anruf T-error: Rhetorisch weiterbilden am Arbeitsplatz

In telefonischen Rollenspielen simulieren wir Konflikte mit Kunden und reflektieren die Ergebnisse mit einem Coach.

Jan-Kristian Jessen
VON Jan-Kristian Jessen
ZU Allgemein

Praktikantin gesucht – Generalistin gefunden

Über das Communication Camp zu quäntchen + glück, über das Studium zur Generalistin: Unsere neue Praktikantin Aileen stellt sich vor.