VON Kersten A. Riechers ZU Lösungen | 05.12.2013
SCHLAGWÖRTER

Weihnachtsmann vergibt Mobile-Etat an quäntchen+glück

Darmstadt / Nordpol, Dezember 2013

Vom Nordpol nach Deutschland: Die Agentur für Online-Kommunikation quäntchen + glück hat sich den Mobile-Website-Etat des Weihnachtsmanns gesichert.

Der Etat war kurzfristig ausgerufen worden, da der Weihnachtsmann bis Anfang Dezember noch keine Wunschzettel seiner Stakeholder erhalten hatte. „Letztes Jahr hatte er ordentlich Smartphones unter den Baum gelegt – doch damit konnte niemand das Wunschzettel-Formular auf der Weihnachtsmann-Website richtig benutzen. Die war nämlich so alt wie sein Bart“, erklärt der Nerd-Elf von quäntchen + glück.

Die Lösung: Responsive Web Design, das sich jeder Bildschirmgröße anpasst. Wie die Video Case Study unter www.qundg.de/wunschzettel zeigt, passen nun selbst Giraffen auf Smartphone-Screens.

„Die Agentur hat mich durch ihr Responsive-Know-how überzeugt“, sagt der Weihnachtsmann, Chief Christmas Officer und Head of North Pole, „ich bin sehr zufrieden: Die Wunschzettel-Rate steigt signifikant.“

Der Weihnachtsmann ist Weltmarktführer im Bereich Geschenke zu Weihnachten und blickt auf eine jahrhundertelange Tradition glücklicher Stakeholder zurück. „Dank quäntchen + glück sichern wir durch unseren modernen Markenauftritt nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern auch zahlreiche Arbeitsplätze in einer strukturschwachen Region.“

Über quäntchen + glück
Gestatten, quäntchen + glück. In der Agentur für Online-Kommunikation werkeln nerdige Elfen, Webentwickler und Online-Journalisten. Von Darmstadt aus betreuen sie Kunden in ganz Deutschland und am Nordpol – von der Social-Rentier-Strategie bis zur mobilen Website.

Materialien

 

Kersten A. Riechers

Über den Autor

Kersten A. Riechers

Kersten A. Riechers bloggte schon bevor es so genannt wurde (1999) und schrieb später für das Online-Jugendmagazin der ZEIT, das heute keiner mehr kennt (ZÜNDER). Nach weiteren journalistischen Stationen bei Lokalzeitungen, FAZ und als zweiter Mitarbeiter bei Gründerszene co-gründete er 2010 quäntchen + glück.

In Strategie-Mandaten setzt sich Kersten für Innovations-Kultur und neue Geschäftsmodelle ein. In Lehraufträgen der Hochschule Darmstadt und der SAE Frankfurt für Innovationen im Journalismus und New Work in der Medienbranche. In der internationalen Community des Usability-Testessen für eine bessere Fehlerkultur.

Kersten lebt in Darmstadt und Hamburg und verdient sich auf der Bahnstrecke dazwischen immer wieder aufs Neue den von seinen Kolleg*innen verliehenen Titel Außenminister.

Mehr

Hier gibt's noch
mehr Lesestoff

Hier findest du die neusten Posts von Kersten A. an.

Kersten A. Riechers
VON Kersten A. Riechers
ZU Aktuelles

Better projects through external sparrings

We break out of our „closed agency system“ and get external input through sparrings. External perspectives make our projects better.

Kersten A. Riechers
VON Kersten A. Riechers
ZU New Work

Four days without meetings. Every week.

We are not there for you on Mondays because that way, you get more out of us Tuesday through Friday. We call it: Doneday.

Kersten A. Riechers
VON Kersten A. Riechers
ZU New Work

Vier Tage keine Meetings. Jede Woche.

Wir sind montags nicht für euch da, damit ihr dienstags bis freitags mehr von uns habt. Wir nennen es: Schontag.