VON Jan-Kristian Jessen ZU Lösungen | 30.07.2012
SCHLAGWÖRTER

Keine Cocktails, keine Zelte!

Am 30. September findet das erste Barcamp in Siegen statt – und q+g ist mittendrin.

Schon bei der Givebox Siegen hatten wir uns im Orga-Team gefragt, ob sowas in Siegen geht, dieser etwas zu provinziell geratenen Großstadt, deren geographische Lage wir Fremden gerne mit „irgendwo zwischen Köln, Dortmund und Frankfurt“ erklären.

Jetzt wissen wir: Es geht!

Warum also dann nicht auch ein Barcamp in Siegen veranstalten? Nach dem Vorbild funktionierender Barcamps in allen Teilen Deutschlands kommt das sich selbst organisierende Ideenpool für einen Tag in meine Heimatstadt. Klar, dass ich da im Orga-Team dabei bin!

Keine Zuschauer, nur Teilnehmer

Einen Schritt zurück: Was genau ist ein Barcamp?

„Barcamp ist eine Ad-hoc-Nicht-Konferenz, die aus dem Bedürfnis heraus entstanden ist, dass sich Menschen in einer offenen Umgebung austauschen und voneinander lernen können. Es ist eine intensive Veranstaltung mit Diskussionen, Präsentationen und Interaktion der Teilnehmer untereinander.“

Im Gegensatz zu gewöhnlichen Konferenzen wird der Ablauf erst am Tag selbst festgelegt: Nach einem gemeinsamen Frühstück kann jeder Vorschläge für Vorträge, Diskussionsrunden und Brainstormings machen. Danach stimmen alle Teilnehmer ab, was davon stattfinden soll. Für jedes Thema wird ein Zeitfenster eingeplant, das man Session nennt. Und Session für Session entsteht der Zeitplan. In Darmstadt gab es bereits zwei Barcamps, zuletzt im November 2010.

„Was mit Medien“

Dieses Thema des Siegener Barcamps ist bewusst sehr weit gefasst und bedient sich dem alten Klassiker: „Was willst Du später mal beruflich machen?“ – „Was mit Medien!“

Eingeladen sind alle, die schon immer mal wissen wollten wie man eine Fanpage bei Facebook anlegt, anderen Tricks fürs Programmieren zeigen können, denen Privatsphäre im Internet zu kurz kommt oder andere Twitterer und Blogger aus Siegen treffen möchten. Kurzum: alle, die sich über ihre eigene berufliche und private Mediennutzung austauschen möchten.

Schon ganz viele Themen im Kopf? Bereits im Voraus werden Session-Vorschläge gesammelt, die jeder ergänzen darf. Meine Favoriten bislang: ein Urheberrechtsquiz von Astrid Christofori und Powerpoint-Karaoke mit Markus Möller.

Birte und ich werden an dem Tag natürlich vor Ort sein und ebenfalls Sessions vorschlagen, unter anderem eine Diskussionsrunde zur Frage, ob und inwiefern Social Media unsere Privatsphäre beeinflusst und verändert.

Auf einen Blick:

Barcamp Siegen

PS: Ihr wollt zum Barcamp, wisst aber nicht, wie Ihr nach Siegen kommen sollt? Dann mal fix bei der sozialen Mitfahrzentrale flinc anmelden und ab in die Barcamp-Siegen-Gruppe!

PPS: flinc ist Kunde von quäntchen + glück.

Jan-Kristian Jessen

Über den Autor

Jan-Kristian Jessen

Jan ist verrückt. Verrückt nach Fußball. Und bescheiden: Sein Herz gehört keinem der großen Vereine, sondern den Sportfreunden aus Siegen. Mindestens genau so sehr schlägt es für das geschriebene Wort. Zeichen um Zeichen, immer auf der Suche nach der richtigen Formulierung. Bei quäntchen + glück ist er der Finanz-Minister.

Mehr

Hier gibt's noch
mehr Lesestoff

Hier findest du die neusten Posts von Jan-Kristian an.

Jan-Kristian Jessen
VON Jan-Kristian Jessen
ZU Aktuelles

Eine Woche Tel Aviv – wen sollten wir treffen?

Kersten und Jan sind Anfang Mai eine Woche in Israels (Tech-)Startup-Zentrum. Wen sollten sie dort treffen? Wir freuen uns über jeden Tipp und Kontakt!

Jan-Kristian Jessen
VON Jan-Kristian Jessen
ZU Allgemein

Bei Anruf T-error: Rhetorisch weiterbilden am Arbeitsplatz

In telefonischen Rollenspielen simulieren wir Konflikte mit Kunden und reflektieren die Ergebnisse mit einem Coach.

Jan-Kristian Jessen
VON Jan-Kristian Jessen
ZU Allgemein

Praktikantin gesucht – Generalistin gefunden

Über das Communication Camp zu quäntchen + glück, über das Studium zur Generalistin: Unsere neue Praktikantin Aileen stellt sich vor.